Dark Space in Stichpunkten

  • Die Charaktere in Dark Space leben Mitte des 31. Jahrhunderts.
  • Die Menschheit hat den Orion Spiralarm kolonisiert und breitet sich weiter aus.
  • Bislang wurde keine Spur von intelligentem außerirdischem Leben gefunden.

Zeitstrahl

  • Beginn des 22. Jahrhunderts: Die fossilen Brennstoffe der Erde sind vollkommen Erschöpft. Ein globales Massensterben komplexer Lebensformen in den kommenden 100 Jahren ist unabwendbar geworden.
  • 23. Jahrhundert: Terraforming Anlagen auf dem Mars werden für die Erde freigegeben. Die Natur wird in ein künstliches Gleichgewicht gezwungen.
  • Mitte des 24. Jahrhunderts: Die Menschen beginnen damit, künstliche Wurmlöcher zu bauen.
  • 2520 bis 2738: Unter der Zentralregierung der Erde werden mehr als 2500 Planeten kolonisiert und über 15.000 größere Raumstation errichtet.
  • Ende des 28. Jahrhunderts: Interne Machtkämpfe, Korruption und Propaganda entladen sich in einem Bürgerkrieg, an dem die Zentralregierung zerbricht. Nach dem Fall der Zentralregierungen gründen sich zahllose unabhängige Sternenstaaten, darunter 2895 die Allianz freier Sternensysteme und 2919 das Kzhionische Imperium.
  • 2958: Allianz und Imperium vereinbaren eine entmilitarisierte Zone, um einen erneuten Krieg zu vermeiden, nachdem bereits mehrere Gefechte und militärische Operationen gegeneinander ausgeführt wurden.

Technologie

  • Überlichtreisen: Die Menschheit nutzt ein Netzwerk aus Raumstationen, die künstliche Wurmlöcher zwischeneinander öffnen können. Diese werden als Raumbrücken bezeichnet. Abseits davon sind nur einige größere Schiffe in der Lage, Raumbrücken zu öffnen.
  • Cortex: Die technologische Singularität Mitte des 22. Jahrhunderts brachte eine Super-KI hervor, die das Internet mit sich selbst überschrieb und nun die neue Basis für jede Form von Netzwerk und Software bildet.
  • Raumfahrt: Die unangenehme Notwendigkeit einer raumfahrenden Zivilisation. Raumschiffe haben außer Zentrifugen oder Beschleunigung keinerlei künstliche Schwerkraft. Flüge zwischen Planeten sind selten komfortabel und dauern Wochen oder Monate.
  • Nanogen: Umgangssprachliche Bezeichnung für eine Familie von Mikromaschinen, die gezielt das Erbgut ihres Wirts bearbeiten kann. Entwickelt, um Populationen schneller an die Umwelt in den Kolonien zu gewöhnen.
  • Medizin: Moderne Medizin kann der breiten Masse kybernetische Prothesen und Implantate bieten, ermöglicht Verjüngung und lebensverlängernde Maßnahmen, für alle die Zahlen können.

Kultur

  • Ethnien: Das Nanogen hat die alten Ethnien der Erde nahezu ausgelöscht. Stattdessen weisen Menschen nun ein breites Spektrum an Mustern und Pigmentierung auf der Haut, Haare und in der Iris auf. Größe, Gewicht, Ausprägung von Geschlechtsmerkmalen sind von Planet zu Planet so unterschiedlich, dass für Menschen des 21. ihre Nachfahren als Alien betrachten würden.
  • Alte Religionen: Die alten Weltreligionen wurden zu den Sternen getragen und haben zahllose Ableger geschaffen. Bibel, Koran, Tora und andere heilige Schriften haben tausende Varianten, oftmals angepasst an lokale Bräuche und Umgebungen.
  • Neue Religionen: Neue, große Religionen beschäftigen sich mit Transhumanismus und künstlichen Intelligenzen. Dort werden diese Technologien entweder vergöttert oder als unheilig und widernatürlich verteufelt.
  • Nicht-Menschen: Biodroiden (aus gezüchteten Organen hergestellte Menschen), Cyborgs und KIs kämpfen um Anerkennung, Grundrechte und sehen sich Misshandlung und Hass aus allen Richtungen ausgesetzt.